C Weitere

Alex Lynn schnappte sich auf dem Londoner Rundkurs den Sieg.

Formel E: Wieder ein britischer Sieg in London

Der Brite Alex Lynn, der für den Mahindra-Rennstall fährt, hat das zweite Rennen der Formel E in London am Sonntag gewonnen.

Damit gab es wie schon am Vortag durch Jake Dennis (GBR/BMW) einen Heimsieg. Zweiter wurde der Niederländer Nyck De Vries (Mercedes), der damit auch die Führung in der Gesamtwertung von Sam Bird (GBR/Jaguar) übernahm. Dieser konnte wie schon am Samstag das Rennen nicht beenden. Dritter wurde Birds Teamkollege, der Australier Mitch Evans.


In der WM gibt es nun mit De Vries vor Robin Frijns (Envision Virgin), der am Sonntag den vierten Platz belegte, eine niederländische Doppelführung. Der Vorsprung von De Vries auf seinen Landsmann beträgt sechs Punkte, Sam Bird als Dritter liegt vor der abschließenden Station in Berlin (14./15. August) mit zwei Rennen 14 Punkte zurück.

Schlagwörter: Formel E

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos