C Weitere

Christian Lanthaler beim „GP Ice Race“ in Zell am See. © Patrick Schwienbacher

Spektakulär: Christian Lanthaler lässt es beim „GP Ice Race“ krachen

Von 1937 bis 1974 zählte das „GP Ice Race“ in Zell am See zu den Motorsport-Klassikern in Österreich. Jetzt wurde das legendäre Autorennen auf Eis wiederbelebt und ein Südtiroler Behindertensportler war mitten drin.

Christian Lanthaler, erfolgreicher Mono- und Wasserski-Athlet, ließ sich das Spektakel auf Eis in Zell am See nicht entgehen. Der Behindertensportler war Teil vom „Team Hanswirt“, das mit zwei Autos an dem spektakulären Autorennen auf Schnee und Eis teilgenommen hat. Zusammen mit Pilot Andreas Mayrl, der in einem Porsche GT3 RS saß, bildete Lanthaler in der Kategorie Ski-Jöring ein Duo. Dabei wurde der Skifahrer hinter dem Auto hergezogen – Spektakel pur.

Norbert Haller (Skifahrer) und Matthias Laimer im Porsche 356 Speedster. (Foto: P. Schwienbacher)


Es war die erste Neuauflage des „GP Ice Race“, das seit 1974 nicht mehr stattgefunden hatte. Ferdinand Porsche, 25-jähriger Veranstalter und Sohn von Porsche-Chef Wolfgang, war begeistert: „Wir sind von der Resonanz überwältigt, dieses Teilnehmerinteresse hätten wir uns nicht erträumen lassen.“ Unter anderem hatten Motorsport-Größen wie Mark Webber, Walter Röhrl oder Hans-Joachim Stuck teilgenommen.

Spektakel auf Eis und Schnee: Das „GP Ice Race“ in Zell am See. (Foto: P. Schwienbacher)


Mit Matthias Laimer und Norbert Haller, ebenfalls vom „Team Hanswirt“, waren zwei weitere Südtiroler beim „GP Ice Race“ im Einsatz. Beim Ski-Jöring belegten die beiden in ihrem Porsche 356 Speedster den 12. Rang, Lanthaler und Mayrl wurden Siebte. Die beiden Piloten Mayrl und Laimer waren auch im Einzel unterwegs. Dabei belegte Mayrl (mit Lanthaler als Beifahrer) in der Kategorie Tourenwagen den 9. Platz, wobei er der Schnellste mit einem Tourenwagen war (alle vor ihm platzierten waren Rally-Autos). Laimer wurde bei den Old-Youngtimern 28.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210