C Weitere

Podium in Portugal mit Kofler/Gaioni auf Rang 3

VIDEO | Autotest Motorsport auch in Portugal am Podium

Dritter Podestplatz in Serie für das Team Autotest Motorsport bei der FIA-Weltmeisterschaft für Elektroautos. Am Wochenende fand in Portugal der 4. WM-Lauf statt.

Die „Oeiras Ecorally Portugal 2019“ war eine ganz knappe Kiste, im Laufe der 12 Sonderprüfungen wechselte die Führung gleich mehrmals. Auch die beiden Audi E-Tron des Rennstalls Autotest Motorsport aus Lana erlebten Höhen und Tiefen. Nach dem 1. Wertungstag lagen Fuzzy Kofler/Franco Gaioni auf Rang 3, Giudo Guerrini/Emanuele Calchetti auf Position 11. Guerrini/Calchetti hatten am Samstag ein Problem mit einer Anzeige im Auto, das Team musste praktisch im Blindflug die Sonderprüfungen bewältigen.

Am 2. Wertungstag konnten Kofler/Gaioni ihren 3. Platz erfolgreich verteidigen, Guerrini/Calchetti verbesserten sich auf Rang 10 und holten wichtige Punkte im Kampf um die WM-Führung. Der Sieg in Portugal ging an an die Lokalmatadore Nuno Serrano/Alexandre Beraro, die nach dem 1. Tag auf Platz 2 lagen. Rang 2 sicherten sich die Franzosen Artur Prusak/Thierry Benchetrit.



Für das Team Kofler/Gaioni war es der 3. Podestplatz in Folge, während Guerrini/Calchetti nach dem Sieg vor einer Woche in der Schweiz diesmal mit Rang 10 vorlieb nehmen mussten.

In der Konstrukteurswertung führt das Team Audi Autotest Motorsport mit 41 Punkten, vor BMW (18,5) und auf Rang 3 folgen mit je 18 Punkten VW und Renault. In der Fahrer- und Beifahrerwertung lösten Prusak/Benchetrit mit dem Podium Guerrini/Calchetti an der Spitze ab, knapp gefolgt von Kofler/Gaioni und Guerrini/Calchetti (beide Autotest-Motorsport).

Die nächste Station der FIA E-Rally ist Ende Juni in Frankreich.

Autor: zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210