A Radsport

Manuel Quinziato (li.) mit Weltmeister Peter Sagan (Foto: Tim De Waele)

Abu Dhabi Tour: Chaves holt sich Etappensieg und Gesamtführung

Der Kolumbianer Esteban Chaves von der Orega-GreenEdge-Mannschaft hat das vorletzte Teilstück der Abu Dhabi Tour 2015 für sich entschieden und sich damit auch an die Spitze des Gesamtklassements gefahren. Manuel Quinziato kam mit über 19 Minuten Rückstand als 96. ins Ziel.

Die schwierigste Etappe der viertägigen Radrundfahrt endete mit einem Erfolg von Esteban Chaves. Der 25-jährige Südamerikaner profitierte kurz vor dem Ziel von einem Fahrfehler des Niederländers Wouter Poels, der auf den letzten Metern des 11-km-langen Schlussanstiegs zu Sturz kam und damit alle Chancen auf einen Sieg begrub. So setzte sich Chaves zwölfSekunden vor dem italienischen Kletterspezialist Fabio Aru durch, Poels kam mit einem Rückstand von 21 Sekunden immerhin noch auf Rang drei. Der Bozner Manuel Quinziato belegte den 96.Platz.

Mit dem Triumph auf der Königsetappe übernahm Esteban Chaves auch die Führung in der Gesamtwertung. Dort hat der Kolumbianer einen Vorsprung von 16 Sekunden auf Aru. Pechvogel Poels liegt weitere elf Sekunden dahinter auf dem dritten Platz. Quinziato hingegen fiel von der 71. auf die 77. Position zurück.

Am Sonntag wird auf der Formel 1-Strecke von Yas Marina die vierte und letzte Etappe der Abu Dhabi Tour, die „Yas Stage“, ausgetragen.


Ergebnisse 3. Etappe, „Al Ain Stage“, 140 km, Samstag, 10. Oktober:

1. Esteban Chaves (COL) 3:28.04 Stunden
2. Fabio Aru (ITA) +12 Sekunden
3. Wouter Poels (NED) +21
4. Diego Ulissi (ITA) +31
5. Janez Brajkovic (SLO) +31
6. Gianluca Brambilla (ITA) +1.19 Minuten
7. Alejandro Valverde (ESP) +1.19
8. Leopold König (CZE) +1.19
9. Vincenzo Nibali (ITA) +1.19
10. Giovanni Visconti (ITA) +1.30

96. Manuel Quinziato (ITA/Bozen) +19.43


Gesamtwertung nach drei Etappen:

1. Esteban Chaves (COL) 10:51.12 Stunden
2. Fabio Aru (ITA) +16 Sekunden
3. Wouter Poels (NED) +27
4. Janez Brajkovic (SLO) +41
5. Diego Ulissi (ITA) +41
6. Leopold König (CZE) +1.29 Minuten
7. Alejandro Valverde (ESP) +1.29
8. Vincenzo Nibali (ITA) +1.29
9. Gianluca Brambilla (ITA) +1.29
10. Patrick Konrad (AUT) +1.40

77. Manuel Quinziato (ITA/Bozen) +20.32

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210