A Radsport

Dramatische Entwicklungen im Fall Jan Ullrich. © APA/afp / FABRICE COFFRINI

Escortgirl gewürgt: Jan Ullrich in Luxus-Hotel festgenommen

Eigentlich hätte Jan Ullrich am Freitag seine Therapie in Deutschland beginnen sollen. Nun wurde der ehemalige Radstar in einem Frankfurter Luxus-Hotel festgenommen.

Nach seinem Ausraster in Til Schweigers Garten hätte Jan Ullrich laut „Bild“ am Freitag seine Therapie in einer Entzugsklinik beginnen sollen. Am Donnerstag flog er deshalb von Mallorca nach Frankfurt.

Zur Therapie am Freitag kam es allerdings nicht. Ullrich nahm sich in einem Frankfurter Luxushotel ein Zimmer und hatte Besuch von einer Escortdame. Dann, in den frühen Morgenstunden, eskalierte die Situation: „Es soll zum Streit und zu einem körperlichen Angriff auf eine Frau gekommen sein. Hierbei soll der Beschuldigte sie gewürgt haben, bis ihr schwarz vor Augen wurde“, teilte die Staatsanwaltschaft über den derzeitigen Ermittlungsstand mit.

Der ehemalige Radstar und Tour-de-France-Sieger, der vor kurzem seine Drogenprobleme öffentlich gemacht hat, wurde festgenommen. Ullrich befindet sich derzeit noch in Polizeigewahrsam, er habe laut Staatsanwaltschaft „zur fraglichen Tatzeit unter massivem Alkohol- und Drogeneinfluss“ gestanden.

Bereits vor einer Woche festgenommen
Ullrich wurde bereits vor einer Woche von der Polizei in Mallorca zwischenzeitlich festgenommen, als er auf dem Grundstück von Til Schweiger randaliert hatte. Im Anschluss an dieses Ereignis fasste der einstige Rad-Star den Entschluss, gegen seine Probleme anzukämpfen. Mit der neuerlichen Festnahme hat der Fall Jan Ullrich aber eine weitere dramatische Wende genommen.

Ulrich gewann 1997 als bisher einziger deutscher Rennradfahrer die Tour de France, 2000 wurde er in Sydney Olympiasieger. Später sah er sich mit Dopingvorwürfen konfrontiert und wurde 2006 von der Tour de France ausgeschlossen. 2007 beendete er seine Karriere.

Autor: det

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..