A Radsport

Manuel Quinziato (Foto: Tim De Waele)

Binche-Tournai-Binche: Adam Blythe triumphiert - Quinziato als fleißiger Helfer

Adam Blythe attackierte vor der Kopfsteinpflaster-Passage im Finale des Eintagessrennens Binche-Tournai-Binche und holte mit Hilfe von Manuel Quinziato und Michael Schär am Dienstag einen Sieg für das BMC Racing Team.

Vor seinem Schachzug konnte sich Adam Blythe auf seine Teamkollegen Manuel Quinziato und Michael Schär verlassen. Eine Gruppe von knapp 40 Fahrern war am Ende des 200,3 Kilometer langen Rennens vorne und der Italiener und der Schweizer zogen dem späteren Sieger den Sprint an. "Quinzi hat am letzten Anstieg vor der Pflasterstein-Passage alles gegeben und hielt alles zusammen. Dann übernahm Michi, es fuhr Vollgas über die Pflastersteine. Ich habe etwa 700 Meter vor dem Ziel attackiert, was etwas risikoreich war. Aber ich habe alles gegeben und durchgezogen", beschrieb Adam Blythe.

Der Brite setzte sich in 4:16,50 Stunden vor dem Franzosen Adrien Petit (Cofidis, Le Credit en Ligne) und dem Deutschen John Degenkolb (Argos-Shimano) durch und verbuchte seinen zweiten Saisonsieg nach seinem Triumph beim Auftakt von Paris-Corrèze im August. Der Bozner Manuel Quinziato kam hingegen mit einem Rückstand von 51 Sekunden auf seinen Teamkollegen als 35. ins Ziel. „Ich freue mich dass unser Plan funktioniert hat. Wir haben gut zusammengearbeitet und Adam Blythe hat schließlich einen großartigen Sieg eingefahren. Harte Arbeit lohnt sich“, twitterte der Südtiroler nach dem Rennen.

Am kommenden Sonntag nimmt Manuel Quinziato gemeinsam mit seinen Teamkollegen Alessandro Ballan (ITA), Adam Blythe (GBR), Yannick Eijssen (BEL), Amäel Moinard (FRA), Michael Schär (SUI), Greg van Avermaet (BEL) und Lawrence Warbasse (USA) am Eintagesrennen Paris-Tours 2012 teil.

Autor: sportnews