A Radsport

Eva Lechner

Ciclocross: Eva Lechner gewinnt den Guerciotti Grand Prix

Die frischgebackene Ciclocross Italienmeisterin aus Eppan war am Wochende beim 35. Guerciotti Grand Prix in Mailand siegreich.

Verfolgt von Vania Rossi, gab Lechner gleich zu Beginn Vollgas und beschleunigte noch um sich von ihrer Gegnerin abzusetzen. Ihre Flucht machte sich bezahlt, denn Rossi konzentrierte sich mehr darauf den zweiten Platz zu halten, als den Rückstand aufzuholen. Schlussendlich setzte sie sich in 47:48 Minuten vor Rossi und Francesca Cauz durch. In der selben Kategorie war auch die Boznerin Elena Valentini am Start. Sie belegte Rang acht.

Bei den Schülerinnen verpasste Giada Tezzele vom GS Südtirol das Podium knapp, während Francesca Pisciali vom selben Verein bei den Zöglingen Neunte wurde.


Ergebnisse Damen Open:

1. Eva Lechner (Colnago Farbe Südtirol) in 47:48
2. Vania Rossi (Centro Sportivo Esercito)
3. Francesca Cauz (GS Top Girls Fassa Bortolo) prima under 23
4. Francesca Cucciniello (Selle Italia Guerciotti Elite)
5. Alice Maria Arzuffi (Selle Italia Guerciotti Elite) seconda under 23
6. Nicoletta Bresciani (Scott Racing Team)
7. Evy Kuijpers (R.TC Buitenlust) prima junior
8. Elena Valentini (Selle Italia Guerciotti Elite)


Ergebnisse Zöglinge weiblich:

1. Yara Kastelijn (R.TC Buitenlust) in 36:38
2. Jamie Bierens (TWC Het Snelle Wiel)
3. Rachele Barbieri (AC Serramazzoni)
4. Allegra Maria Arzuffi (SC Cadrezzate Verso L'Iride)
5. Silvia Pollicini (SC Cadrezzate Verso L'Iride)
6. Irene Ronchi (SC Cadrezzate Verso L'Iride)
7. Sara Girardi (GS Mosole)
8. Greta Marturano (SC Cadrezzate Verso L'Iride)
9. Francesca Pisciali (GS Alto Adige)


Schülerinnen:

1. Francesca Baroni (Elba Bike Scott) in 30:06
2. Valentina Iaccheri (Baby Team Iaccobike)
3. Martina Fidanza (Eurotarget Tx Active Still Bike)
4. Giada Tezzele (GS Alto Adige)
5. Carolina Pirola (UC Costamasnaga)

Autor: sportnews