u Mountainbike

Bei Gerhard Kerschbaumer und Co. läuft es in dieser Saison noch nicht rund. © michalcervenyphoto

Auch bei der 3. Weltcup-Etappe gab es wenig zu holen

Auch bei der 3. Weltcup-Etappe der Mountainbiker im tschechischen Nove Mesto gab es für Südtirols Cross-Country-Spezialisten wenig zu holen.

Gerhard Kerschbaumer kam im Elite-Rennen der Herren am Sonntag nicht über Platz 52 hinaus. Dem Verdinger fehlten schlussendlich 5.54 Minuten auf den siegreichen Briten Thomas Pidcock. Dieser feierte nach 1:21 Stunden einen knappen Sieg vor dem Rumänen Vlad Dascalu (+1 Sek.). Rang 3 ging an den Schweizer Nino Schurter (+30). Jakob Dorigoni aus Pfatten beendete das Rennen auf Platz 55 (+6.33).


Auch bei den Damen lief es nicht optimal für die Südtirolerinnen. Die Gsieserin Greta Seiwald, die am Freitag beim Short-Track-Rennen Platz 15 geholt hatte, landete auf Rang 23, 6.41 Minuten hinter der siegreichen Rebecca Ellen McConnell. Die Australierin verwies mit einer Zeit von 1:21.17 Stunden die Französin Loana Lecomte auf Platz 2 (+40). Den 3. Platz holte sich die Schwedin Jenny Rissveds (+1.17). Die Eppanerin Eva Lechner kam nicht über Rang 33 (+7.44) hinaus.

Bereits bei den ersten Weltcup-Etappen in Brasilien und Deutschland geb es für die Südtiroler wenig zu holen.

Schlagwörter: Mountainbike Weltcup MTB

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH