u Mountainbike

Im Bild der packende Zielsprint (Foto: Miha Matavz)

Bike Transalp: Geismayr und Pernsteiner erobern dritten Tageserfolg

Daniel Geismayr und Hermann Pernsteiner haben die fünfte Etappe der Bike Transalp 2017 für sich entschieden. Die beiden österreichischen Titelverteidiger setzten sich nach 84,73 km von Kaltern nach Trient im Zielsprint vor Jeremiah Bishop (USA) und Kristian Hynek (CZE) durch.

Hinter Geismayr/Pernsteiner und Bishop/Hynek platzierten sich die Italiener Diego Cargnelutti und Johnny Cattaneo auf Rang drei. Damit gelang den „Azzurri“ erstmals der Sprung auf das Podest.

Wie an den Tagen zuvor auch hatten die Träger der Gelben Trikots mit einer hohen Tempoführung und der Unterstützung des zweiten Centurion Vaude-Duos um die deutschen Transalp-Triple-Sieger von 2013 bis 2015, Jochen Käß und Markus Kaufmann, im ersten Anstieg zum Gfrillner Sattel versucht, das Feld an der Spitze schnell zu sprengen. Mit Erfolg, denn bis auf das Duo Bishop/Hynek konnte kein anderes Team mithalten. Nachdem dann allerdings die im Gesamtklassement auf Rang zwei liegenden Supporter von Geismayr und Pernsteiner aufgrund eines Plattfußes aus der Führungsgruppe herausfielen, überließen die Gesamtführenden ihren Rivalen bis zur zweiten Verpflegungsstelle in Lavis die Arbeit an der Spitze.

„Wir haben dann zwar im letzten Anstieg zum Monte Calisio noch einmal angegriffen, aber sind in der Abfahrt dann wieder eingeholt worden," erklärte Pernsteiner, der dann im Fotofinish dank eines cleveren Manövers für den Etappensieg im direkten Duell mit Hynek sorgte. „Wir waren nebeneinander, und ich habe einfach mein Vorderrad nach vorne gedrückt. Das hat anscheinend gereicht."

Sein tschechischer Widersacher erklärte: „Wir hatten eigentlich das Gefühl, dass wir vorne waren. Ansonsten war es ein guter Tag, denn wir haben wieder Zeit auf Rang zwei gut gemacht. Von daher können wir zufrieden sein, auch wenn ein Etappensieg schön gewesen wäre."

In der Masters-Wertung feierten Ex-Weltmeister Massimo Debertolis (ITA) und der beinamputierte Costa Ricaner Dax Jaikel von Wilier Force 7C ihren fünften Etappensieg in Folge (3:49.56,2) ein. Die beiden Südtiroler Viktor Paris (Nals) und Thomas Piazza (Gröden) belegten mit etwas mehr als 14 Minuten Rückstand den zweiten Platz.


Bike Transalp – Ergebnisse der 5. Etappe von Kaltern nach Trient

Herren
1. Daniel Geismayr & Hermann Pernsteiner 3:31.31,2 Stunden
2. Jeremiah Bishop & Kristian Hynek 3:31.31,3
3. Diego Cargnelutti & Johnny Cattaneo 3:33.37,7

Damen
1. Esther Süss & Jennie Stenerhag 4:25.20,7
2. Lorenza Menapace & Naima Madlen Diesner 4:47.26,1
3. Sabina Compassi & Melnie Alexander 4:49.09,3

Masters
1. Massimo Debertolis & Dax Jaikel 3:49.56,2
2. Thomas Piazza (Nals)& Viktor Paris (Gröden)4:04.02,4
3. Andre Paschke & Florian Holzinger 4:09.25,9

Autor: sportnews