u Mountainbike

Veronika Widmann (Foto: iXS Downhill Cup)

Downhill-Weltcup: Widmann verpasst einen Spitzenplatz

Bei der fünften Weltcup-Etappe der Downhiller in Lenzerheide (Schweiz) ist Veronika Widmann erstmals im Jahr 2016 nicht in die Top-15 gefahren. Die Traminerin belegte den 19. Platz.

Widmann hatte bereits in der Qualifikation am Freitag Schwierigkeiten und kam dort nichtins Ziel. Im finalen Rennen überquerte die Weltranglisten-Siebte dann die Ziellinie, musste sich aber mit dem 19. Rang zufriedengeben. Nach zwei 13., einem sechsten und einem achten Rang ist es für Widmann das schlechteste Saisonergebnis. Dennoch spricht die bisherige Konstanz ganz klar für die Qualitäten der Unterlandlerin.

Ganz vorne gibt unterdessen weiterhin eine Britin den Ton an: Rachel Atherton war auch im fünften Bewerb eine Klasse für sich und triumphierte zum fünften Mal. Die Weltcup-Gesamtführende setzte sich in 3:33.859 Minuten knapp vor ihrer Landsfrau Tahnee Seagrave (+0.707 Sekunden) durch. Das Podest komplettierte die Französin Myriam Nicole, die 5.710 Sekunden Rückstand auf die Tagessiegerin aufriss. Beste „Azzurra“ war Eleonora Farina auf Platz elf.

Am morgigen Sonntag wird der Weltcup in Lenzerheide mit den Cross-Country-Rennen abgeschlossen.



Downhill-Weltcup in Lenzerheide (SUI) – Ergebnis der Damen:

1. Rachel Atherton (GBR) 3:33.859 Minuten
2. Tahnee Seagrave (GBR) +0.707
3. Myriam Nicole (FRA) +5.710
4. Manon Carpenter (GBR) +7.445
5. Emilie Siegenthaler (SUI) +8.602
6. Morgane Charre (FRA) +11.086
7. Marine Cabirou (FRA) +11.824
8. Tracey Hannah (AUS) +12.666
9. Jana Bartova (CZE) +15.462
10. Mariana PAlomo Salazar (ESA) +17.296

19. Veronika Widmann (ITA/Tramin) +25.700

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210