u Mountainbike

Veronika Widmann belegte in Leogang Platz 32

Downhill-Weltcup: Widmann verpasst Finaleinzug

Nur eine Woche nach ihrer ersten Top-20-Platzierung in Schottland musste Veronika Widmann beim Weltcup der Downhiller im österreichischen Leogang vorzeitig die Segel streichen.

Die junge Traminer beendete den Qualifikationsbewerb zum Weltcuprennen am Sonntag auf dem 32. Platz und verpasste somit deutlich das Ticket fürs Finale. Widmann stand am Ende eine Zeit von 5:21,213 Minuten zu Buche. Somit war sie um knappe 1:15 Minuten langsamer als die Tagesbeste Rachel Atherton. Sie beendete die Quali vor Emmeline Ragot aus Frankreich und ihrer britischen Landsfrau Tahnee Seagrave auf Platz eins.

Bei den Männer gab unterdessen der Amerikaner Aaron Gwin am Samstag den Ton an. Der Südtiroler Johannes von Klebelsberg hatte auf einen Start beim Weltcup in Leogang verzichtet.


Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..