u Mountainbike

Nicht zu schlagen: Mathias Flückiger. © Internazionali d'Italia Series

Ein Schweizer und eine Französin jubeln in Nals – Südtiroler gehen leer aus

Noch nie war das „Marlene Südtirol Sunshine Race“ in Nals so hochkarätig besetzt wie diesmal. Die Siege gingen dabei in die Schweiz und nach Frankreich.

Seit 2001 wird das traditionelle Cross-Country-Rennen in Nals ausgetragen. Seit jeher gehen dabei einige der besten Mountainbiker der Welt an den Start, am heutigen Samstag war jedoch so gut wie die komplette Weltelite mit dabei.


Unter anderem ging der Schweizer Superstar Nino Schurter zum 2. Mal in Nals an den Start. Während er 2010 einen Sieg gefeiert hatte, landete er diesmal auf Rang 2. Den Sieg beim prestigeträchtigen „Sunshine Race“, das diesmal die 3. Etappe der „Internazionali d'Italia“ bildete, holte sich ein anderer Schweizer, nämlich Mathias Flückiger. Er war um 4 Sekunden schneller als Schurter.

Rang 3 ging an den Franzosen Maxime Marotte (+ 11 Sekunden), der sich im Fotofinish vor dem Tschechen Ondrej Cink durchsetzen konnte. Nadir Colledani landete als bester Azzurro auf dem 16. Platz.

Nichts zu holen gab es hingegen für Gerhard Kerschbaumer. Der 29-Jährige aus Verdings kam nicht über Rang 26 hinaus. Der Villanderer Fabian Rabensteiner beendete das Rennen auf dem 33. Platz. Insgesamt gingen beim Elite-Rennen der Herren fast 200 Biker an den Start.

Lecomte siegt bei den Damen
Im Elite-Rennen der Damen setzte sich Loana Lecomte aus Frankreich in 1:22.02 Stunden vor ihrer Landsfrau Pauline Ferrand-Prévot durch (+1.44). Rang 3 ging an die Österreicherin Mona Mitterwallner.

Loana Lecomte © Mondini


Die Gsieserin Greta Seiwald beendete das Rennen auf Rang 18, die Eppanerin Eva Lechner musste sich mit dem 19. Platz begnügen.

Bei den Juniorinnen schaffen es Noemi Plankensteiner als 8. und Sophie Auer (beide St. Lorenzen) als 10. in die Top-10. Der Sieg ging an die Azzurra Sara Cortinovis. Die Rennen waren als Teil der „UCI Junior Series“, einer Art Weltcup dieser Altersklasse, hochkarätig besetzt.

Bei den Junioren holte sich der Franzose Adrien Boichis den Sieg. Südtiroler Top-Ergebnisse blieben hierbei aus.
MTB Internazionali d'Italia, 3. Etappe in Nals
Elite-Herren
Pos. Name Land Zeit
1. Mathias Flückiger SUI 1:23.38 Stunden
2. Nino Schurter SUI +4 Sekunden
3. Maxime Marotte FRA +11
4. Ondrej Cink CZE +11
5. Filippo Colombo SUI +28
6. Jordan Sarrou FRA +30
26. Gerhard Kerschbaumer ITA/Verdings +3.35 Minuten
33. Fabian Rabensteiner ITA/Villanders +4.13
106. Roland Thurner ITA/Nals +13.11
113. Tobias Oberhammer ITA/Kaltern + 1 Runde
125. Jan Laner ITA/Gais +1 Runde


Elite-Damen
Pos. Name Land Zeit
1. Loana Lecomte FRA 1:22.02 Stunden
2. Pauline Ferrand-Prevot FRA +1.44 Minuten
3. Mona Mitterwallner AUT +2.05
4. Sina Frei SUI +2.45
5. Jolanda Neff SUI +3.15
6. Anne Terpstra NED +3.49
18. Greta Seiwald ITA/Gsies +7.36
19. Eva Lechner ITA/Eppan +7.34
49. Anna Oberparleiter ITA/Olang +13.47
66. Sandra Mairhofer ITA/Taisten +18.33
67. Julia Maria Graf ITA/Kardaun +19.22
81. Anna Künig ITA/Kardaun + 1 Runde

Schlagwörter: radsport

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210