u Mountainbike

Anna Oberparleiter absolvierte den Eliminator-Bewerb

EM: Azzurre scheitern früh - Lechner verzichtet auf Staffel

Die ersten Titel der Mountainbike-Europameisterschaften sind vergeben. Kathrin Stirnemann (Schweiz) und Daniel Federspiel (Österreich) siegten im Eliminator-Rennen, einem spannenden Ausscheidungsfahren im und um das Leichtathletik-Stadion der deutschen EM-Stadt St. Wendel.

Bei den Frauen gab es gleich vier heiße Kandidatinnen auf die Goldmedaille: Titelverteidigerin Jenny Rissveds aus Schweden und ihre Landsfrau Alexandra Engen, die beim Weltcup in Cairns und Novo Mesto erfolgreich war und 2012 bei der EM in Moskau gewann, sowie die beiden Schweizerinnen Kathrin Stirnemann, EM-Zweite von Bern und Siegerin beim Weltcup in Albstadt und Jolanda Neff. In St. Wendel war Stirnemann die glückliche Siegerin, die ihre Landsfrau Linda Indergand und die Schwedin Jenny Rissveds auf die Plätze verwies. Die beiden heimischen Starterinnen Anna Oberparleiter und Eva Lechner schieden bereits im Sechzentelfinale aus.

Bei den Männern war am Donnerstag kein Südtiroler am Start. Hier entschied der Österreicher Daniel Federspiel das Finale für sich.


Pallhuber gibt Staffel-Aufgebot bekannt

Unmittelbar nach dem Eliminator-Rennen hat der italienische Auswahltrainer Hubert Pallhuber die vier Staffelstart nominiert. Es sind dies die beiden Südtiroler U23-Biker Maximilian Vieider und Lisa Rabensteiner, sowie Moreno Pellizzon (Junior) und Marco Aurelio Fontana (Elite). Nicht im Aufgebot ist Eva Lechner die nach ihrer Erkältung und Pollenallergie noch nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte ist und sich für das Einzelrennen schont. Der Staffelbewerb wird am Freitag um 15 Uhr ausgetragen.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210