u Mountainbike

Gerhard Kerschbaumer (Fotos: Armin Kustenbruck - Ego Promotion)

Europaspiele: Auch Kerschbaumer schrammt an Bronze vorbei

Gerhard Kerschbaumer trumpfte am ersten Wettkampftag der European Games in Baku (Aserbaidschan) groß auf, dennoch musste er am Ende mit dem undankbaren vierten Platz Vorlieb nehmen.

Der junge Verdingser stahl beim Mountainbike-Rennen der Männern zahlreichen routinierten Athleten die Show und liebäugelte bis zu allerletzt mit einer Podiumsplatzierung. Am Ende einer bärenstarken Vorstellung fehlten Kerschbaumer allerdings 1,13 Minuten auf den dritten Rang. Nur wenige Stunden nach dem vierten Platz von Eva Lechner schrammte somit eine weitere Südtiroler Mountainbike-Hoffnung nur hachdünn an den Medaillenrängen vorbei.

Kerschbaumer musste sich am Samstag lediglich den Ausnahme-Bikern aus der Schweiz geschlagen geben. Diese machten die ersten drei Plätze unter sich aus: Schlussendlich behauptete sich der erfolgsverwöhnte Nino Schurter vor seinen Landsmännern Lukas Fluckiger und Fabian Giber.

Italiens Routinier Marco Aurelio Fontana schaffte es als Neunter gerade noch in die Top Ten. Andrea Tiberi kam nicht ins Ziel.


Ergebnisse 1. Europaspiele in Baku (AZE):

Mountainbike, Männer
1. Nino Schurter (SUI) 1:41,04 Stunden
2. Lukas Fluckiger (SUI) 1:41,17
3. Fabian Giber (SUI) 1:41,37
4. Gerhard Kerschbaumer (ITA/Verdings) 1:42,50
5. Ondrej Cink (CZE) 1:43,38
6. Sergio Mantecon Gutierrez (ESP) 1:43,59
7. Carlos Coloma Nicolas (ESP) 1:44,08
8. Maxime Marotte (FRA) 1:44,28
9. Marco Aurelio Fontana (ITA) 1:45,11
10. David Joao Serralheiro Rosa (POR) 1:45,12

Ausgeschieden : Andrea Tiberi (ITA)

Autor: sportnews