u Mountainbike

Anna Oberparleiter (Foto: Cometa Press) Daniel Federspiel

Federspiel und Oberparleiter gewinnen Eliminator-Rennen

Das Cross-Country-Eliminator-Rennen bildete am Samstag den Auftakt des langen Mountainbike-Wochenendes in Gröden, das am Sonntag mit dem olympischen Cross-Country-Wettkampf beendet wird. Den Sieg trugen der Österreicher Daniel Federspiel, bzw. die Pustererin Anna Oberparleiter davon.

Federspiel vom Team Scott schlug im Finale den Italiener Elia Silvestri (Team Full Dynamik), bzw. den Schweizer Sepp Freiburghaus vom Thömus Racing Team. Silvestris Landsmann Andrea Tiberi (FRM Factory Racing Team) schrammte als Vierter am Podium vorbei. Federspiel ist der amtierende Europameister im Eliminator und hat im vergangenen Jahr in dieser Disziplin die Weltcup-Gesamtwertung, bzw. die Silbermedaille bei den Weltmeisterschaften gewonnen. „Es war ein sehr harter Wettkampf mit einem unglaublich schwierigen, sehr technischen Parcours. Meine Gegner waren stark, sie haben es mir alles andere als leicht gemacht“, sagte Sieger Federspiel.

Bei den Damen setzte sich Anna Oberparleiter durch. Die Pustererin vom Carraro Team schlug Alessia Bulleri von der Sportgruppe der Forstwache, bzw. Denise Meraner aus Eppan vom Dynamic Bike Team. „Beim Rennen in Gröden möchte ich immer gut abschneiden, denn für mich ist es ein Heimrennen. Natürlich bin ich überglücklich, dass ich zum zweiten Mal in Folge gewinnen konnte“, erklärte Anna Oberparleiter, die in Gröden im vergangenen Jahr Italienmeisterin im Eliminator geworden war.

Das Mountainbike-Wochenende wird am Sonntag mit dem olympischen Cross-Country-Rennen fortgesetzt. Am Start werden insgesamt 205 Bikerinnen und Biker sein.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210