u Mountainbike

Die Sarner Bike Tour war ein voller Erfolg. © Leo Holzknecht / Judith Vasselai

Gelungene Rückkehr für Sarner Bike-Tour

Die Bike-Tour Almrausch & Edelbike ist nach sechs Jahren ohne Austragung mit vollem Erfolg zurückgekehrt. Am vergangenen Samstag haben rund 130 (E-) Mountainbiker an der Volkstour in den Sarntaler Alpen teilgenommen. Bei strahlendem Wetter fuhren sie über die verschiedenen Distanzen ohne Wettbewerbs-Charakter mehrere Almhütten ab.

„Wir sind sehr zufrieden, auch wenn es nicht so viele Teilnehmer waren wie bei der letzten Austragung im Jahr 2016“, sagt Walter Perkmann, Geschäftsführer des Tourismusvereins Sarntal und OK-Chef der Veranstaltung. Bei der Bike-Tour Almrausch & Edelbike steht nicht die Abschlusszeit im Vordergrund, sondern das Radfahren mit Gleichgesinnten. „Es wurden wieder jede Menge Kontakte geknüpft und Freundschaften geschlossen. Die Teilnehmer sind lange auf den Hütten geblieben und haben sich bestens unterhalten“, ist Perkmann zufrieden.


Vor allem der Wettergott hat es mit den Veranstaltern und den Teilnehmern gut gemeint. Strahlender Sonnenschein und angenehme Temperaturen ließen das Sarner Bergpanorama gleich noch beeindruckender wirken und sorgten für rundum zufriedene Gesichter. „Es hat wirklich alles geklappt. Das Wetter war super, keiner hat sich verletzt, das Startpaket ist sehr gut angekommen und auch die Hütten waren zufrieden. Das Comeback ist auf alle Fälle gelungen“, freut sich Perkmann.

Viele E-Biker
Besonders aufgefallen ist ihm der hohe Anteil an E-Bikern, die bei der achten Ausgabe des Almrausch & Edelbike in die Pedale getreten sind. „Es waren gute 85 Prozent auf E-Bikes unterwegs. Der Großteil der Teilnehmer hat außerdem die Gold-Tour absolviert. An die 30 haben sogar die Super-Gold-Tour in Angriff genommen“, sagt Perkmann. Bei der Super-Gold-Tour treten die Teilnehmer bis zum Ziel der Gold-Tour auf die Waidmann Alm und dann weiter auf die Kuhleiten Hütte. Dieser sieben Kilometer lange Extra-Weg führt rund 230 Höhenmeter steil nach oben.

Viele Begeisterte ließen sich das Bike_Spektakel nicht entgehen. © Judith Vasselai


Die meisten Teilnehmer des Almrausch & Edelbike kamen aus der Region Trentino/Südtirol, aber auch einige aus dem Ausland hat es ins Sarntal verschlagen. „Es waren ein paar Gäste aus dem Allgäu und Rosenheim mit dabei“, berichtet Perkmann. Auch über zwei Ehrengäste freute sich der Geschäftsführer des Tourismusvereins Sarntal: „Bettina Ravanelli und Eugen Messina, die beiden Organisatoren des Giro delle Dolomiti, sind mitgefahren. Sie waren von unserer Bike-Tour sehr beeindruckt. Solches Lob ist für uns natürlich etwas Besonderes.“

„Ich möchte mich bei meinem Team und vor allem den Streckenposten für ihre Mitarbeit bedanken. Dasselbe gilt für die beteiligten Hütten – dem Almschank Öttenbacher Alm, der Mittager-Hütte, der Kirchsteiger Alm, der Möltner Kaser, dem Gasthaus Lanzenschuster und dem Bergasthaus Putzer Kreuz. Außerdem geht selbstverständlich ein großes Dankeschön an all unsere Sponsoren, vor allem dem Hauptsponsor, der Raffeisenkasse Sarntal“, schließt Perkmann ab.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH