u Mountainbike

Gerhard Kerschbaumer zeigte eine starke Leistung. © internazionaliditaliaseries / Alice Russolo

Gerhard Kerschbaumer siegt in Gsies

Gerhard Kerschbaumer hat sich am Mittwoch in Pichl im Gsieser Tal, bei der 4. Etappe der Internazionali d'Italia, den Sieg geholt.

Der 29-Jährige aus Verdings lieferte sich lange Zeit ein Duell mit dem Italiener Simone Avondetto. Am Ende war Kerschbaumer, der aller Voraussicht nach bei Olympia in Tokio dabei sein wird, mit einer Zeit von 1:36.25 Stunden aber um 28 Sekunden schneller. Dritter wurde der Chilene Martin Vidaurre (+1.02 Minuten). Jakob Dorigoni (+3.22) aus Pfatten landete am Sonntag auf Rang 9.


In der Elite-Klasse der Damen ging der Sieg an die Kanadierin Catherine Pendrel (1:40.26 Stunden). Sie verwies Sandra Walter (ebenfalls auf Kanada) auf Rang 2. Walter war nur lediglich 8 Sekunden später als ihre Landsfrau im Ziel. Beste Azzurra wurde die drittplatzierte Chiara Teocchi (+1.22 Minuten).

Zwei Südtirolerinnen in den Top-6
Die Eppanerin Eva Lechner, die als einzige Azzurra bei den Spielen in Tokio an den Start gehen wird, landete am Mittwoch in Pichl Gsies auf Rang 4. Die Überetscherin hatte im Ziel einen Rückstand von 2.39 Minuten auf die siegreiche Pendrel. Lokalmatadorin Greta Seiwald (+4.02) beendete das Rennen auf dem starken 6. Rang, nur knapp hinter der Italiener Martina Berta (+3.40).

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos