u Mountainbike

Gerhard Kerschbaumer wurde nach Startschwierigkeiten noch ordentlicher 16.

Gerhard Kerschbaumer startet ordentlich in die neue Weltcup-Saison

An diesem Wochenende wurde in Nové M?sto na Morav? (Tschechien) die Weltcup-Saison der Mountainbiker mit den ersten Rennen des Jahres eröffnet. Nachdem die Damen am Samstag den Anfang gemacht hatten, standen am Sonntag die Herren im Rampenlicht. Mit dabei waren auch die beiden Südtiroler Gerhard Kerschbaumer und Maximilian Vieider.

Kerschbaumer zeigte auf dem tschechischen Rundkurs eine ansprechende Leistung und landete nach sechs Runden auf dem 16. Platz. Der 25-Jährige aus Verdings machte nach einem verhaltenen Start Position um Position gut und verpasste eine Platzierung unter den Top-15 am Ende um nur 17 Sekunden. Der Bozner Maximilian Vieider konnte dagegen nicht überzeugen: Er wurde einmal überrundet und belegte im abschließenden Klassementden 79. Rang.

Der Kampf um den Tagessieg in Nové M?sto na Morav? war geprägt von einem Zweikampf zwischen dem Schweizer Nino Schurter und dem Spanier David Valero Serrano, wobei der Eidgenosse am Ende die Nase vorn hatte. Schurter setzte sich zwei Runden vor Schluss entscheidend ab und brachte mit seinem fünften Erfolg auf tschechischem Boden seinen 21. Weltcupsieg unter Dach und Fach. Der Iberer Valero Serrano dagegen fuhr mit dem zweiten Rang das beste Weltcupergebnis seiner Karriere ein. Bester „Azzurro“ war Marco Aurelio Fontana – er wurde Zehnter.


MTB-Weltcup in Nové M?sto na Morav? (CZE) – Ergebnis Herren:

1. Nino Schurter (SUI) 1:27.35 Stunden
2. David Valero Serrano (ESP) +25 Sekunden
3. Julien Absalon (FRA) +1.45 Minuten
4. Maxime Marotte (FRA) +1.50
5. Jordan Sarrou (FRA) +1.58

10. Marco Aurelio Fontana (ITA) +2.51
16. Gerhard Kerschbaumer (ITA/Verdings) +4.01
79. Maximilian Vieider (ITA/Bozen) +1 Runde

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..