u Mountainbike

Konnte ihr Glück kaum fassen: Gaia Tormena © Gaia Tormena/Instagram

Italienischer Youngster feiert ersten Weltcupsieg

Gaia Tormena hat am Freitag im französischen Villard-de-Lans für einen Premierensieg in der Cross-Country-Eliminator-Disziplin gesorgt. Die 17-Jährige setzte sich vor der Spanierin Magdalena Duran und der Französin Manon Wimmer durch.

XCE steht für Cross-Country-Eliminator und bedeutet, dass nicht wie beim herkömmlichen Cross-Country (XCO) 1:45 bis 2:30 Stunden als Gruppe ein Kurs befahren wird. Stattdessen gibt es eine kurze Strecke über maximal einen Kilometer, die so wie beim Original Bergaufpassagen und Abfahrten beinhaltet, aber nicht als Gruppe, sondern nur zu vier absolviert wird. Dabei scheiden beim Durchqueren des Ziels immer die letzten beiden der Gruppe aus.

Am Freitag hat der XCE-Tross in Villard-de-Lans Halt gemacht. Dabei konnte sich überraschenderweise Gaia Tormena, die auf der letzten Runde ihre Konkurrentinnen abschüttelte, durchsetzen. Für die Italienerin war es der erste Weltcupsieg überhaupt. Anna Oberparleiter war nicht am Start.

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210