u Mountainbike

Eva Lechner Julia Innerhofer

Langkawi: Eva Lechner und Co. verlieren an Boden

Bei der zweiten Etappe der Langkawi International Mountainbike Challange in Malaysia ist das gesamte Team um die mehrfache Italienmeisterin und WM-Dritte 2011 Eva Lechner im Schlamm stecken geblieben. Am ehesten überzeugen konnte die Schweizerin Nathalie Schneitter, doch auch sie verlor wie die anderen Damen des Teams wertvolle Zeit.

Über 45 km lang war die zweite Etappe. Doch die Distanz war nicht das Problem. Schlamm und Matsch machten das Fahren fast unmöglich. Zwischenzeitlich mussten die Räder geschoben und getragen werden, denn ein Weiterkommen auf dem Rad war unmöglich. Die Damen von Colnago-Südtirol-Team konnten unter den widrigen Umständen nicht mit der Spitzenfeld mithalten. Nathalie Schneitter aus der Schweiz kam am besten mit den Bedingungen zurecht und wurde Etappenfünfte. Dahinter platzierten sich die junge Julia Innerhofer aus St. Lorenzen und die Eppanerin Eva Lechner auf den Rängen sechs und sieben.

Gewonnen hat die Etappe die US-Amerikanerin Lea Davison. Sie kam nach einem souveränen Rennen allein im Ziel an und hatte am Ende 4,18 Minuten Vorsprung auf die Norwegerin Elisabeth Sveum und 10,11 Minuten auf die Slowakin Janka Stevkova. Davison führt auch unangefochten mit einem Vorsprung von 6,40 Minuten in der Gesamtwertung. Dahinter reihen sich Sveum und Stevkova ein, Nathalie Schneitter ist Vierte. Eva Lechner als Gesamtsechste weist bereits einen Rückstand von 36 Minuten und 26 Sekunden auf, gefolgt von Julia Innerhofer (+45,07 Minuten).

Die vierte Etappe des Langakwi Marathonrennens 2012 führt über ein 30km langen Rundkurs, den die Mountainbiker insgesamt drei Mal bewältigen müssen.


Ergebnisse Damen - 2. Etappe „East to West“

1. Lea Davison (USA) 2:44,02 Stunden
2. Elisabeth Sveum (NOR) 2:48,20
3. Janka Stevkova (SVK) 2:54,13
4. Blasa Klemencic (SLO) 3:01,11
5. Nathalie Schneitter (SUI) 3:03,14
6. Julia Innerhofer (ITA) 3:17,47
7. Eva Lechner (ITA) 3:19,45

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..