u Mountainbike

Eva Lechner gewann im Vorjahr in Houffalize ihr erstes Weltcuprennen.

Lechner und Kerschbaumer starten in den Weltcup

Am Samstag ist es endlich soweit: Nach mehreren Vorbereitungsrennen starten Südtirols Mountainbike-Hoffnungen Eva Lechner und das Colnago-Arrghini-Team um Südtirols Mountainbike-Hoffnung Eva Lechner in die neue Weltcupsaison.

Die Form scheint bei Eva Lechner bereits gut zu sein, so haben sie und ihre Teamkollegin Nathalie Schneitter aus der Schweiz die Saisonvorbereitungen besonders hart gestaltet. Zwei schwere MTB-Etappenrennen standen auf dem Programm. Das erste in Chile bei der Trans Andes Challenge, das zweite dann in Südafrika beim diesjährigen CAP Epic. Beide Rennen waren ein Erfolg und die Form der Top-Fahrerinnen im Colnago-Team stieg kontinuierlich.

Südtirols Top-Mountainbikerin Eva Lechner legt alles auf Olympia 2012 in London aus. „Meine Saisonvorbereitungen sind langfristig angelegt. Olympia mein großes Ziel. Trotzdem werde ich im Weltcup und bei der WM alles geben und natürlich voll angreifen, das ist für einen Profi keine Frage“, sagt Eva Lechner. Ihr Weltcupsieg 2010 im belgischen Houffalize und der dritte Rang in der MTB-Weltcupgesamtwertung am Ende der vergangenen Saison versprechen auch bei ihr Erfolge und geben Zuversicht für eine tolle Saison 2011.

Auch Gerhard Kerschbaumer ist bereits nach Südafrika aufgebrochen. Er konnte in dieser Saison bereits in Massa Marittima, Sirmione und Montichiari auf sich aufmerksam machen. Nun will er gemeinsam mit seinem neuen Team, TX Active-Bianchi, auch im Weltcup für Furore sorgen.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210