u Mountainbike

Lisa Rabensteiner

Lisa Rabensteiner schrammt an zweiter EM-Medaille knapp vorbei

Nach drei Podestplätzen im Weltcup, verpasste Lisa Rabensteiner am Samstag bei den Europameisterschaften in St. Wendel knapp die Bronzemedaille im U23-Einzelrennen. Die Villanderin wurde schon gestern mit der italienischen Staffel Dritte. Heute kämpfte sie lange mit Helen Grobet um Bronze, konnte dann aber auf den letzten Kilometern nicht mehr mithalten und musste sich mit 18 Sekunden Rückstand auf Bronze mit dem undankbaren vierten Platz begnügen. Der Titel ging an die Französin Pauline Prevot.

Prevot, die Siegerin der beiden letzten Weltcuprennen in der Eliteklasse war mit der Schweizerin Jolanda Neff die große EM-Favoritin. Die beiden Fahrerinnen diktierten auch gleich ihr Tempo und setzten sich von der Gruppe ab. Im Finish war Prevot stärker und gewann mit 11 Sekunden Vorsprung auf Neff. Spannend und mitreisend war auch der Kampf um den dritten Rang. Lisa Rabensteiner musste im Duell mit Helen Grobert, derzeit zweite im UCI-Ranking U23, der Deutschen um 18 Sekundenden Vorrang lassen. Schade für die 20-Jährige aus Villanders, denn sie hätte bei diesen Titelkämpfen zwei Medaillen gewinnen können. Die beiden weiteren „Azzurre“ im Bewerb, Alessia Bulleri und Emilie Collomb belegten den 15. bzw. 24. Schlussrang.


Bei den Männern scheidet Maximilian Vieider nach einem Sturz aus

Das U23-Männerrennen ging an den Franzosen Jordan Sarrou. Silber gewann der Niederländer Van der Heijden, Bronze der Belgier De Vocht. Pech hatte Maximilian Vieider, der nach einem spektakulären Sturz in der dritten Runde aufgeben musste, als er an zehnter Position lag.

Morgen gehen die Europameisterschaften mit den Elite-Rennen zu Ende. Für Südtirol starten Eva Lechner, Anna Oberparleiter, Gerhard Kerschbaumer und Fabian Rabensteiner.



Ergebnisse Mountainbike Europameisterschaft St. Wendel (7. Juni 2014)

Under 23 Damen
1. Pauline Ferrand Prevot (FRA) 1:25.22
2. Jolanda Neff (SVI) +0.11
3. Helen Grobert (GER) +0.40
4. Lisa Rabensteiner (ITA) +0.58
5. Linda Indergand (SVI) +1.37
6. Yana Belomoina (UCR) +2.30
7. Margot Moschetti (FRA) +2.55
8. Jovana Crnogorac (SBR) +2.57
9. Monika Zur (POL) +4.06
10. Andrea Waldis (SVI) +4.32
15. Alessia Bulleri (ITA) +7.03
24. Emilie Collomb (ITA) +2 Runden

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210