u Mountainbike

Matteo Olivotto (Bildmitte) war bei den Männern eine Klasse für sich

Matteo Olivotto ist der große Gewinner beim Südtirol Cup in Gröden

Am Samstag erfolgte im Grödner Tal der Startschuss zu einer ereignisreichen Mountainbike-Woche, die am kommenden Wochenende in der Marathon-Weltmeisterschaft ihren Höhepunkt findet. Am Monte Pana wurde die fünfte Etappe des Raiffeisen Südtirol Cup ausgetragen.

Die Biker mussten dabei einen Kurs über 4 Kilometer und 160 Höhenmeter absolvieren. Am schnellsten gelang dies Seriensieger Matteo Olivotto von den Sunshine Racers. Er absolvierte die fünf Runden in 1:11,10 Stunden und war somit um knapp eine Minute schneller als sein Teamkollege Paul Oberrauch. Dieser behauptete sich im Kampf um Platz zwei gegen Johannes Schweiggl, der am Ende Dritter wurde.

"Der Rundkurs war mir wie auf den Leib geschneidert, dennoch bein ich überrascht, dass es so gut geklappt hat", so Olivotto nach dem Rennen.

Im Elite-Rennen der Frauen wurde nur Franziska Tanner vom Bike Club Neumarkt gewertet. Sie absolvierte die vorgesehenen drei Runden in 57,44 Minuten, während Carolin Luz für vier Runden 1:15,31 Minuten benötigte und das Rennen der Juniorinnen für sich entschied.

Bei den Junioren fuhr unterdessen Nicolò Matordes einen souveränen Sieg ein. In den weiteren Jugendkategorien jubelten Hannes Alber, Kristin Aichner, Lukas Sanktjohanser und Linda Fischnaller.


Im PDF-Anhang sind die vollständige Ergebnisse angeführt!


Autor: sportnews