u Mountainbike

Gerhard Kerschbaumer (3. von links) & Co. holten im Teambewerb Bronze

Mountainbike: Gerhard Kerschbaumer führt Italien zu EM-Bronze

Italiens Mountainbike-Nationalteam ist ideal in die Europameisterschaft in Darfo Boario Terme (Provinz Brescia) gestartet: Am Donnerstag fuhren die „Azzurri“ im Teambewerb zur Bronzemedaille.

Die italienische Mannschaft mit Gerhard Kerschbaumer, Chiara Teocchi, Juri Zanotti, Marika Tovo und Nadir Colledani musste nur der Schweiz sowie Dänemark den Vortritt lassen und holte gleich im ersten EM-Rennen das erste Edelmetall.

Das SchweizerQuintett war im Teambewerb praktisch ohne Gegner und eroberte mit einem Vorsprung von über 45 Sekunden die Goldmedaille. Damit verteidigten die Eidgenossenerfolgreich ihren Titel aus dem Vorjahr.

GerhardKerschbaumer zeigte wenige Tage nach dem Gewinn des Italienmeistertitels eine bärenstarke Leistung. Der Verdingser war einer von nur zwei Bikern im gesamten Feld, die für den Rundkurs weniger als zwölf Minuten benötigten und legte mit seiner Fahrt den Grundstein für den italienischen Medaillengewinn. Kerschbaumers Teamkollegen konnten mit der Schweiz zwar nicht ganz mithalten, verteidigten den Podestplatz aber souverän. Im Ziel hatten die „Azzurri“ schließlich einen Rückstand von 1.15 Minuten auf den ersten Platzund durften sich über die verdiente Bronzemedaille freuen.


Sonderlob für Gerhard Kerschbaumer

Italiens Teamchef Mirko Celestino war nach dem Rennen voll des Lobes: „Das war unglaublich. Dieser Auftakt lässt uns zuversichtlich nach vorne blicken. Ich freue mich für meine Mannschaft, denn ein Teamerfolg gibt jedem einzelnen einen zusätzlichen Motivationsschub.“ Die Leistung Kerschbaumers hob Celestino besonders hervor: „Gerhard ist endlich wieder der Alte und fährt wieder auf höchstem Niveau. Davor kann man nur den Hut ziehen.“

Am Freitag wird die Europameisterschaft mit den Eliminator-Rennen fortgesetzt. Hier ruhen die Südtiroler Hoffnungen auf Anna Oberparleiter. Die Olangerin holte im Vorjahr in diesem Bewerb die Bronzemedaille.


Mountainbike-EM in Darfo Boario Terme (ITA) – Teambewerb

1. Schweiz 1:06.13 Stunden
mit Filippo Colombo, Joel Roth, Linda Indergand, Alessandra Keller & Andri Frischknecht
2. Dänemark +46 Sekunden
mit Sebastian Carstensen, Alexander Andersen, Caroline Bohe, Simon Andreassen & Malene Degn
3. Italien +1.15 Minuten
mit Gerhard Kerschbaumer, Chiara Teocchi, Juri Zanotti, Marika Tovo & Nadir Colledani
4. Deutschland +1.51
5. Österreich +1.57
6. Ungarn +2.49
7. Spanien +2.51
8. Tschechien +2.57
9. Polen +3.14
10. Frankreich +3.16

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210