u Mountainbike

Anna Oberparleiter Greta Seiwald

Mountainbike-WM: Anna Oberparleiter 6. im Eliminator

Im norwegischen Hafjell wurden am Dienstagnachmittag bei der Mountainbike-Weltmeisterschaft die ersten Titel vergeben. Gold gewannen im spektakulären Eliminator-Bewerb die Schweizerin Kathrin Stirnemann und der Belgier Fabrice Mels. Anna Oberparleiter aus Olang wurde ausgezeichnete Sechste, während die Gsieserin Greta Seiwald den 11. Platz belegte. Bei den Männern schied der Bozner Maximilian Vieider in der Qualifikation aus.

Bei den Damen feierte die Schweiz mit Kathrin Stirnemann und Linda Indergand einen Doppelerfolg. Stirnemann hat heuer auch den Eliminator-Gesamtweltcup gewonnen. Bronze ging an die Norwegerin Ingrid Boe Jacobsen. Ausgezeichnet schlugen sich die beiden Südtirolerinnen Anna Oberparleiter und Greta Seiwald. Nachdem sie in der Qualifikation die 7. bzw. 10. Zeit fuhren, überstanden sie auch ohne Probleme das Achtelfinale. Die erst 17-jährige Gsieserin Seiwald schied dann als Dritte in ihrem Viertelfinallauf aus. Diesen Lauf entschied Oberparleiter souverän für sich. Die 23-jährige Olangerin scheiterte anschließend im Halbfinale an Stirnemann und Indergand. Im „Kleinen Finale“ belegte sie hinter der Schweizerin Ramona Forchini den zweiten Platz und wurde somit insgesamt ausgezeichnete Sechste.

Bei den Männern verpasste hingegen Maximilian Vieider den Sprung ins Achtelfinale um eine halbe Sekunde. Der 22-jährige Bozner fuhr in der Qualifikation als 34. durchs Ziel, die besten 32 kamen weiter. Gold holte der Belgier Fabrice Mels vor dem Schweden Emil Lindgren und dem Franzosen Kevin Miquel. Der Tiroler Daniel Federspile verpasste nach einem Sturz knapp eine Medaille und musste sich mit Rang 4 begnügen. Bester „Azzurro“ war Andrea Tiberi auf Rang 14.


Morgen um 16 Uhr Team-Staffel mit Eva Lechner

Morgen steht bei der WM die Team-Staffel auf dem Programm. Die „Azzurri“ starten als Titelverteidiger und hoffen auch In Norwegen eine Medaille zu ergattern. Cheftrainer Hubert Pallhuber hat heute die Mannschaft bekannt gegeben. Das Rennen eröffnet überraschend Elite-Fahrer Luca Braidot, der sowohl Fontana als auch Gerhard Kerschbaumer vorgezogen wurde, dann folgen Junior Moreno Pellizzon und die Eppanerin Elite-Fahrerin Eva Lechner, während der U23 Andrea Righettini als Schlussfahrer eingesetzt wird.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210