u Mountainbike

Eva Lechner (Foto: Andreas Dobslaff/EGO)

MTB-WM: „Azzurri“ mit viel Pech in der Team-Staffel - Drei Platten

Die Mountainbike-WM im norwegischen Hafjell wurde am Mittwoch mit der Team-Staffel (Team Relay) fortgesetzt. Dabei schaute für Italien mit der Eppanerin Eva Lechner nur der 17. Platz heraus, was unter anderem auch auf das Pech mit drei Platten zurückzuführen ist. Gold gewann Frankreich, vor der Schweiz und der Tschechischen Republik.

Die Team-Staffel war bei den letzten beiden Weltmeisterschaften eine Domäne der italienischen Mannschaft. Sowohl vor zwei Jahren im österreichischen Saalfelden, als auch im vergangenen Jahr in Südafrika gewannen die „Azzurri“ die Goldmedaille. Diese Serie endete am Mittwoch bei den Titelkämpfen in Norwegen.

Denn im Mannschaftswettkampf schaute für Luca Braidot, Moreno Pellizzon, Eva Lechner (Eppan) und Andrea Righettini lediglich Platz 17 heraus. Italien verlor 4.30 Minuten auf Sieger Frankreich, das in der Besetzung Joran Sarrou, Hugo Pigeon, Pauline Ferrand Prevot und Maxime Marotte in 52.02 Minuten gewann. Righettini, Braidot und Lechner hatten jeweils einen Platten. Schon nach dem ersten Luftdeffekt war der Zeitabstand groß.

Über die Silbermedaille durfte sich die Schweiz freuen (+45), während die Mannschaft Tschechiens mit 55 Sekunden Rückstand über Bronze jubelte.

Die Weltmeisterschaften in Hafjell werden am Donnerstag mit den Einzelrennen der Junioren fortgesetzt. Aus Südtirol ist Greta Seiwald bei den Juniorinnen am Start.


Untenstehend gibt’s die detaillierten Ergebnisse der Team-Staffel als PDF-Datei zum Download!

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210