u Mountainbike

Fabian Rabensteiner bei seiner Zielankunft. © Alex Luise

Rabensteiner ist auch Italiens Bester

Zuerst Europameister, jetzt Italienmeister: Fabian Rabensteiner hat auch bei den nationalen Titelkämpfen in Casella (Ligurien) zugeschlagen. Dort gab es noch eine zweite Südtiroler Medaille zu bejubeln.

Einen Monat nach seinem sensationellen EM-Coup hat Rabensteiner das nächste Meisterstück gelandet. Der 31-jährige Villanderer hat seinen Italienmeistertitel in beeindruckender Manier verteidigt.


Rabensteiner war auf der 78 Kilometer langen Strecken mit ihren 2600 Höhenmetern eine Klasse für sich. In 3:33 Stunden war er um mehr als 3 Minuten schneller als Silbermedaillengewinner Nicolas Samparisi. Mit dem Pfattner Jakob Dorigoni (8.) fuhr ein weiterer Südtiroler ins Spitzenfeld.

Im Frauen-Rennen trumpfte dagegen Sandra Mairhofer auf. Die 29-jährige Cross-Triathletin aus Taisten schnappte sich überraschend die Silbermedaille. In der brütenden Hitze in Ligurien musste sie sich einzig und allein der souveränen Siegerin Claudia Peretti geschlagen geben.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH