u Mountainbike

Darf sich über die Goldmedaille und das Italienmeister-Trikot freuen: Fabian Rabensteiner.

Rabensteiner kürt sich zum Marathon-Italienmeister

Das war stark: Der Villanderer Mountainbiker Fabian Rabensteiner hat am Sonntag Gold bei den Marathon-Italienmeisterschaften geholt.

Rabensteiner setzte sich beim „Marathon Bike della Brianza“ in Casatanevo in der Lombardei nach 80 Kilometern und 2300 Höhenmetern mit einer Zeit von 3:16.36 Stunden durch. Rang 2 ging an Juri Ragnoli (+1.16 Minuten). Die Bronzemedaille holte sich Daniele Mensi (+6.39).


Für Rabensteiner war es der erste Marathon-Italienmeistertitel. 2017 und 2020 hatte der Villanderer bereits Bronze geholt. Diesmal konnte sich der 31-Jährige bereits nach etwa der Hälfte des Rennen etwas absetzen, fuhr seinen Rhythmus und feierte schlussendlich einen relativ souveränen Sieg. Den Fokus legt er nun auf die Marathon-Weltmeisterschaften, die am 2. Oktober auf Elba stattfinden.

Bei den Damen ging der Sieg an Marica Tovo, die mit einer Zeit von 3:56.58 Stunden ihre Konkurrentin Debora Piana um mehr als 8 Minuten hinter sich ließ. Bronze ging an Claudia Peretti. Mit dabei war auch Cross-Triathletin Sandra Mairhofer aus Taisten. Die 29-Jährige beendete das Rennen mit einer Zeit von 4:08.57 Stunden auf dem 6. Platz.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos