u Mountainbike

Der Dolomiti Superbike ist in den Startlöchern (Foto: G. Mussner)

Südtirol Dolomiti Superbike: 4.500 Anmeldungen aus 32 Nationen

Die 23. Ausgabe des Südtirol Dolomiti Superbike ist schon ausgebucht. Der älteste Mountainbike-Marathon Südtirols und Teilnehmerstärkste Italiens findet am Samstag, den 8. Juli 2017 mit Start und Ziel in Niederdorf statt.

Zur Auswahl stehenzwei Strecken: die lange, klassische über 113km und 3.357 Höhenmeter und diekurze, knackige Distanz über 60 km und 1.785Höhenmeter: Die Routen führen im Uhrzeigersinn durch die fünf Hochpusteraler Gemeinden Niederdorf, Toblach, Sexten, Innichen und Prags im Unesco Welterbe der Dolomiten.

Mehrere internationale Spitzenathleten werden um die begehrte Dolomiti Superbike-Trophäekämpfen. Darunter Alban Lakata (AUT), Kristian Hynek (CZE), Thiago Ferreira (POR),Hector Leonardo Páez León (COL), Periklis Ilias (GRE), Roel Paulissen (BEL), MassimoDebertolis und Francesco Casagrande (ITA) sowie Katrin Schwing (GER) und SosnaKatazina (LTU) bei den Damen.

Auf dem langen Parcours sind zwei Bergsprintpreise vorgesehen: Der Bergpreis SextnerDolomiten beim Aufstieg auf den Helm und der Bergpreis Apparthotel Germania beimAufstieg zur Plätzwiese. Die Sprintpreise auf der kurzen Strecke werden in der Nordic ArenaToblach vergeben.

Am Renntag können die Zuschauer auf zwei Riesenbildschirmen über einGPS-System den Rennverlauf der Elite-Fahrer verfolgen. Am Sonntag stehen dann ab 10Uhr die Nachwuchsfahrer bei der Junior-Trophy im Mittelpunkt des Geschehens.


Autor: sportnews