u Mountainbike

Eva Lechner heimste das beste Südtiroler Ergebnis ein.

Südtiroler in Brasilien abgeschlagen

In der brasilianischen Großstadt Petropolis fand am Sonntag das erste Weltcuprennen im Cross Country statt. Für die Südtiroler gab es nichts zu holen.

Petrópolis liegt 60 Kilometer nördlich der Stadt Rio de Janeiro in der Serra dos Órgãos (Orgelgebirge). In der Heimatstadt des brasilianischen Rad-Stars Henrique Avancini ging an diesem Wochenende die erste Weltcupetappe über die Bühne. Das beste Ergebnis aus heimischer Sicht erzielte Eva Lechner, die 19. wurde. Greta Seiwald, die mit körperlichen Problemen zu kämpfen hatte, schloss das Rennen an 32. Position ab. Der Sieg ging an Rebecca McConnell aus Australien.


Bei den Herren konnte Gerhard Kerschbaumer im Kampf um die Spitzenplätze nicht mitreden und landete am Ende auf dem 21. Platz. Grund zur Freude hatte dagegen Superstar Nino Schurter, der sich den Sieg schnappte und somit seinen 33. Weltcupsieg feierte. Damit stellte er den Rekord des Franzosen Julien Absalon ein.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH