u Mountainbike

Landete auf den starken dritten Rang: Eva Lechner © Soziale Medien

Südtiroler sahnen in Nals ab

Am Samstag fand das „Sunshine Race“ in Nals im Rahmen der „Internazionali d’Italia“ statt. Südtirols Mountainbiker konnten sich dabei über einen Sieg und 2 weitere Podestplätze freuen.

In Nals ist mit Eva Lechner immer zu rechnen. Sie konnte die das Rennen bereits 4 Mal gewinnen. Wie gewohnt zeigte sich die Eppanerin stark und kam mit einer Zeit von 1:35.19 Stunden als Dritte in das Ziel. Der überragenden Siegerin und Jugend-Weltmeisterin Mona Mitterwallner aus Nordtirol konnte sie allerdings nichts entgegensetzen, die mit einer Zeit von 1:33.38 Stunden allen davon fuhr. Dahinter wurde Leonie Daubermann aus Deutschland mit 1.14 Minuten Rückstand Zweite.


Dagegen konnte Gerhard Kerschbaumer bei den Männern nicht mithalten. Am Ende landete der Verdinger mit einem Rückstand von 5.40 Minuten auf den 15. Platz. Den Sieg sicherte sich mit einer Zeit von 1:31.31 Stunden Nadir Colledani aus Friuli-Venezia Giulia vor dem Lombarden Giole Bertolini, der Zweiter wurde. Bester Südtiroler war Jakob Dorigoni, der als 7. mit einen Rückstand von 3.54 Minuten die Ziellinie überquerte. Der vor dem Rennen als Favorit angepriesene Südamerikaner Alan Hatherly kam auf den 6. Platz in das Ziel.

Auer siegt bei den Juniorinnen
Nachdem Sophie Auer bei der 1. Etappe der Junioren-Klasse der „Internazionali d'Italia“ auf dem 5. Platz gelandet war, fuhr sie am Samstag bis nach ganz oben. Mit einer Zeit von 59.07 Minuten ergatterte sich die Pustererin mit einem Vorsprung von nur 4 Sekunden vor der Schweizerin Anina Hutter den Sieg in Nals. Das Podest komplettierte die Britin Ella Maclean-Howell.

Sophie Auer triumphierte bei den Juniorinnen. © Soziale Medien

Einen weiteren Erfolgt bei den Junioren feierte Elian Paccagnella aus Bozen, der mit einem Rückstand von 1.37 Minuten auf den Sieger auf den dritten Platz landete. Nicht zu schlagen war Paul Magnier aus Frankreich mit einer Zeit von 1:06.46. Eineinhalb Minuten dahinter landete der Deutsche Lars Gräter auf dem zweiten Platz.

Die Ergebnisse

Open Männer
1. Nadir Colledani, Italien (1:31,31 Stunden)
2. Giole Bertolini, Italien (+1.31 Minuten)
3. Simone Avondetto, Italien (+1.37)
7. Jakob Dorigoni, Südtirol (+3.54)
15. Gerhard Kerschbaumer, Südtirol (+5.40)

Open Frauen
1. Mona Mitterwallner, Österreich(1:33.33 Stunden)
2. Leonie Daubermann, Deutschland (+1.14 Minuten)
3. Eva Lechner, Südtirol (+1.41)
16. Noemi Plankensteiner, Südtirol (+6.53)
20. Julia Maria Graf, Südtirol (+11.35)
26. Lea Bacher, Südtirol (+17.56

Junioren Männer
1. Paul Magnier, Frankreich (1:06.46 Stunden)
2. Lars Gräter, Deutschland (+1.29 Minuten)
3. Elian Paccagnella, Südtirol (+3.51)

Junioren Frauen
1. Sophie Auer, Südtirol (59.07 Minuten)
2. Anina Hutter, Schweiz (+4 Sekunden)
3. Ella Mclean-Howell, Großbritannien (+1.54 Minuten)
7. Alexandra Hanni, Südtirol (+4.22)
28. Leni Marie Radmüller, Südtirol (+14.52)




Schlagwörter: radsport Mountainbike nals

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH