u Mountainbike

Gut drauf: Viktor Paris (links) und Thomas Piazza. © Saltos Mountain Xtream

Südtiroler trumpfen bei Transalp auf

Der Grödner Thomas Piazza und der Nalser Viktor Paris haben die „Grand Master“-Gesamtwertung in der Bike Transalp für sich entschieden. Der Sarner Michael Wohlgemuth, der mit dem Nordtiroler Philip Handl an den Start ging, überzeugte mit dem 3. Rang in der Herren-Gesamtwertung.

7 Tage, 7 Etappen, 566 Kilometer und 18.378 Höhenmeter galt es für die Teilnehmer der diesjährigen Bike-Transalp zu bewältigen. Das Etappenrennen führte die Zweierteams von Sillian in Osttirol an den Gardasee nach Riva. Traditionell waren auch einige Südtiroler mit dabei.


Der Grödner Thomas Piazza und der Nalser Viktor Paris, die für das Saltos Mountain Xtream-Team starten, holten mit einer Gesamtzeit von 26:40 Stunden den Sieg in der Kategorie „Grand Masters“ (in dieser Wertung müssen beide Teammitglieder zusammen über 100 Jahre alt sein). Auf Rang 2 folgten in 27:15 Stunden die Schweizer Peter Kropf und Hansjürg Gerber.

In der Herren-Kategorie überzeugten der 24-jährige Sarner Michael Wohlgemuth und sein 26-jähriger Nordtiroler Teampartner Philip Handl mit dem 3. Platz. Mit einer einer Zeit von 24:12 Stunden mussten sie sich nur dem in 23:38 Stunden siegreichen Duo Carlos Herrera/Luis Mejia Sanchez (Costa Rica/Kolumbien) und den Niederländern Teus Ruijter und Tim Smeenge (23:58) geschlagen geben.

Philip Handl (links) und Michael Wohlgemuth. © Markus Greber

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH