u Mountainbike

Veronika Widmann zeigte ihre Klasse auf.

Veronika Widmann kürt sich zur Italienmeisterin

Die Traminer Downhillerin Veronika Widmann feierte am Wochenende einen Achtungserfolg.

Widmann schnappte sich bei den Downhill-Italienmeisterschaften in Sestriere den Sieg. Es war dies ihr insgesamt vierter Titel bei Italienmeisterschaften, denn bereits 2015, 2016 und 2021 hatte sie triumphiert.


Widmann war als große Favoritin an den Start gegangen. Auch, weil ihre aktuell größte Konkurrentin bei den Azzurre – nämlich Eleonora Farina – für Weltcup-Vorbereitungen bereits in den USA ist.

Konkurrenz ohne Chance
Die Traminerin wurde ihrer Rolle prompt gerecht: Bereits in der Quali fuhr sie Bestzeit, im Rennen ließ „Vroni“ dann nichts mehr anbrennen und verwies Sophie Riva (+9 Sekunden) auf den zweiten Platz. Lisa Gava (+12 Sekunden) komplettiert das Podium.

Nun will Widmann im Weltcup angreifen: Am kommenden Wochenende gastiert die Königsklasse des Downhillsports in Snowshoe (USA).

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH