u Mountainbike

Veronika Widmann erlebte keinen guten Tag. © maddogboris

Widmann in Andorra abgeschlagen

Das hat sich Veronika Widmann anders vorgestellt. Beim Weltcup in Vallnord (Andorra) kam die 29-Jährige zu Sturz und belegte so in der Endabrechnung den 15. Platz.

Die Downhillerin hatte sich als Zehnte für das Finale der besten 15 qualifiziert und sich dort eine Steigerung erhofft. Zu dieser kam es jedoch nicht: Nach einem ordentlichen Start (achte Zwischenzeit) kam Widmann zu Sturz und büßte dabei beinahe 20 Sekunden ein. Anschließend war der Rhythmus gebrochen. Die Südtirolerin verlor weitere Zeit und durchquerte mit 26,9 Sekunden Rückstand auf die Siegerin Valentina Höll aus Österreich die Ziellinie. Dahinter schnappte sich die Deutsche Nina Hoffmann (+ 3,5 Sekunden) Rang zwei, Dritte wurde Camille Balanche (+ 3,7) aus der Schweiz. Als beste Italienerin klassierte sich Eleonora Farina auf Rang sechs (+ 7,8).


Die zuletzt in Lenzerheide siegreiche Weltmeisterin Myriam Nicole (Frankreich) stürzte mit der besten Zwischenzeit, wurde aber noch Siebente. In der Gesamtwertung führt Balanche vor Nicole und Höll. Das nächste Rennen folgt Ende des Monats in Snowshoe (USA).

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH