u Mountainbike

Veronika Widmann holte den 10. Platz. © @danhearn

Widmann verpasst Spitzenplatz

Südtirols beste Downhillern Veronika Widmann schaffte es beim Weltcup auf der Lenzerheide in der Schweiz zwar einmal mehr in die Top 10, ein Spitzenplatz blieb der Traminerin aber verwehrt.

Widmann hatte bereits die Quali am Freitag auf dem 10. Rang beendet. Beim Finale am Samstag holte die Traminerin erneut Platz 10. Die Podestplätze verfehlte sie schlussendlich deutlich. Auf die siegreiche Favoritin Myriam Nicole fehlten über 19,5 Sekunden. Immerhin war Widmann beste Azzurra, Eleonora Farina landete auf dem 11. Platz. Rang 2 ging an die Britin Tahnee Seagrave (+2,662), der 3. Platz an die Österreicherin Valentina Höll (+6,115).


Bei den Downhill-Herren feierten die Franzosen gar einen Dreifachsieg. Loris Vergier siegte vor seinen Landsmännern Loic Bruni (+0,197) und Thibaut Daprela (+0,370). Der Rittner Hannes Alber fehlte bei Weltcup-Etappe auf der Lenzerheide krankheitsbedingt.

Am Sonntag stehen noch die Cross-Country-Rennen mit Gerhard Kerschbaumer, Eva Lechner und Greta Seiwald auf dem Programm. Bereits am Freitag standen die 3 bei den Short-Track-Rennen im Einsatz (die Rennberichte dazu gibt es hier).

Schlagwörter: Mountainbike Downhill

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos