u Mountainbike

Greta Seiwald absolvierte ihren zweiten WM-Einsatz (Foto: michelemondini.com)

WM: Seiwald fährt in die Top Ten - Berta holt Gold

Der dritte Tag der Mountainbike-Weltmeisterschaft in Vallnord (Andorra) steht ganz im Zeichen der Juniorenbewerbe. Den Anfang machte am frühen Nachmittag Greta Seiwald im Rennen der Frauen.

Die 18-jährige Pustererin bot dabei einen starken Auftritt, die Medaillenränge waren am Ende allerdings außer Reichweite. Seiwald, die sich über die gesamte Distanz im vorderen Feld behauptete, passierte schließlich als Siebte die Ziellinie. Sie verbuchte einen Rückstand von 4,39 Minuten auf ihre Teamkollegin Martina Berta.

Diese legte eine furiose Fahrt hin und distanzierte die gesamte Konkurrenz mit einer Zeit von 1:08,40 Stunden. Die talentierte Piemontesin holte Italiens zweite WM-Medaille (nach Bronze in der Teamstaffel), die erste aus Gold. Hinter Berta belegten die Britin Evie Richerds und Nicole Koller aus der Schweiz die weiteren Podiumsplätze.

Am Nachmittag steht in Vallnord noch der Junioren-Bewerb am Programm. Dabei wird auch der Südtiroler Jakob Dorigoni in die Pedale treten.


Ergebnisse Mountainbike-WM in Vallnord (AND) - Juniorinnen:

1. Martina Berta (ITA) 1:08,40
2. Evie Richerds (GBR) +1,20
3. Nicole Koller (SUI) +2,27
4. Ida Jansson (SWE) 3,18
5. Alessia Verrando (ITA) +3,39
6. Jana Czeczinkarova (CZE) +4,28
7. Greta Seiwald (ITA/Gsies) +4,39
8. Antonia Daubermann (GER) +5,32
9. Sina Frei (SUI) +6,12
10. Aline Seitz (SUI) +6,22

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..