A Radsport

Tejay Van Garderen verpasste den Gesamtsieg knapp (Continuum Sports)

Quinziatos Teamkollege Van Garderen verpasst Gesamtsieg

Die 69. Ausgabe des Critérium Du Dauphiné ist am Sonntag zu Ende gegangen. Dank seines Etappenerfolgs auf dem letzten Teilstück konnte Christopher Froome vom Team Sky auch den Gesamtsieg davontragen.

Damit schnappte Froome Tejay Van Garderen, dem Mannschaftskollegen von Manuel Quinziato aus Bozen beimBMC Racing Team, den Gesamtsieg noch um zehn Sekunden weg. Froome holte auf den letzten 156,5 Kilometern einen Vorsprung von 18 Sekunden heraus, der reichte, um das Critérium Du Dauphiné 2015 zu gewinnen.

Quinziato, der in einem Sturz verwickelt war, plagte sich ins ZielZiel mit mehr als elf Minuten Rückstand.Trotzdemkonnte erin der Gesamtwertung nocheinige Positionen gut machen und beendet das Etappenrennen auf dem 102. Platz.


Critérium Du Dauphiné, 8. Etappe von Saint-Gervais Mont Blanc - Modane Valfréjus (156,5 km)

1. Christopher Froome GBR Team Sky 3:59.27 Stunden
2. Simon Yates GBR Orica Greenedge +18 Sekunden
3. Rui Alberto Costa POR Lampre Merida +18
4. Tejay Van Garderen USA Bmc Racing Team +18
5. Jaoquin Rodriguez Oliver ESP Team Katusha +28
74. Manuel Quinziato ITA/Bozen Bmc Racing Team +11.08 Minuten


Critérium Du Dauphiné - Gesamtklassement Endstand:

1. Christopher Froome 30:59.02 Stunden
2. Tejay Van Garderen +10 Sekunden
3. Rui Alberto Costa +1.16 Minuten
4. Benat Intxausti Elorriaga ESP Movistar Team +1.21
5. Simon Yates +1.33
102. Manuel Quinziato +1:40.35 Stunden

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..