E Rennrad

Jai Hindley hat als erster Australier den Giro d'Italia gewonnen. © ANSA / MAURIZIO BRAMBATTI

Als erster Australier der Geschichte: Hindley gewinnt den Giro d'Italia

Radprofi Jai Hindley hat als erster Australier den Giro d'Italia gewonnen. Der 26 Jahre alte Profi aus dem Bora-hansgrohe-Rennstall machte am Sonntag im Einzelzeitfahren in Verona den Gesamtsieg bei der 105. Auflage der Italien-Rundfahrt perfekt.

Den Tagessieg in Verona sicherte sich nach den 17,4 Kilometern im Kampf gegen die Uhr der Italiener Matteo Sobrero vor den beiden Niederländern Thymen Arensman und Mathieu van der Poel.


Hindley konnte sich in der Endabrechnung letztlich mit 1:18 Minuten vor Richard Carapaz aus Ecuador behaupten. Dem Straßen-Olympiasieger und Giro-Gesamtsieger 2019 hatte Hindley das Rosa Trikot am Vortag am Fedaia-Pass abgenommen. Den dritten Podiumsplatz sicherte sich mit 3:24 Minuten Rückstand der Spanier Mikel Landa. 2020 war Hindley bereits als Gesamtführender ins abschließende Giro-Zeitfahren in Mailand gegangen, musste damals den Gesamtsieg aber noch dem Briten Tao Gheoghan Hart überlassen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH