E Rennrad

Mads Pedersen aus Dänemark feiert seinen Etappensieg. © APA/afp / ANNE-CHRISTINE POUJOULAT

Ausreißer Pedersen gewinnt in Saint-Étienne

Nach dem Stress im Hochgebirge überraschen bei der Tour de France die Ausreißer die Sprinter. Mads Pedersen ist nicht zu schlagen.

Ausreißer Mads Pedersen hat in der Hitze von Saint-Étienne das erwartete Sprint-Spektakel verhindert und bei der 109. Tour de France seinen ersten Etappensieg gefeiert. Der dänische Ex-Weltmeister setzte sich am Freitag bei Temperaturen von über 35 Grad vor dem Briten Fred Wright und dem Kanadier Hugo Houle durch.


Nach dem Start in Bourg d'Oisans am Fuße des Anstiegs zur Alpe d'Huez versuchten es zahlreiche Fahrer mit einem Ausreißversuch. Letztlich entstand eine siebenköpfige Spitzengruppe, in der Zeitfahr-Weltmeister Filippo Ganna vertreten war. Unter den Sprinter-Teams herrschte jedoch keine Einigkeit in der Nachführarbeit, so dass die Ausreißer sich ins Ziel retteten.

Die Ausreißergruppe um Pedersen rettete sich ins Ziel. © APA/afp / THOMAS SAMSON

„Es ist unglaublich, endlich den Etappensieg zu holen. Die Form ist gut und es hat viele Versuche gekostet. Für einen Fahrer wie mich gibt es bei dieser Tour wenig Chancen, da musste ich diese nutzen“, sagte Pedersen. „Lange Zeit dachte ich, es war ein Fehler, in die Gruppe zu gehen. Der Vorsprung war nicht groß, aber die Strecke war schwer genug.“ Es war bereits der dritte dänische Etappensieg bei dieser Tour, die in Kopenhagen startete.
Vingegaard verteidigt Gelb
In der Gesamtwertung hatte Jonas Vingegaard erwartungsgemäß keinerlei Probleme, sein Gelbes Trikot zu verteidigen. Der Däne liegt 2:22 Minuten vor Titelverteidiger Tadej Pogacar und 2:26 vor dem walisischen Ex-Toursieger Geraint Thomas.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH