E Rennrad

Matteo Bianchi holte sensationell die Silbermedaille. © ANSA / FILIP SINGER

Sensation in München: Ein Leiferer ist Vize-Europameister

Südtirols erste Medaille bei der Multi-EM in München ist unter Dach und Fach. Und sie wurde von einem Bahnradsportler errungen: Der talentierte Matteo Bianchi holte sich im 1-Kilometer-Zeitfahren sensationell die Silbermedaille.

Bereits in der Qualifikation am Vormittag hatte Bianchi seine starke Form angedeutet. Dort fuhr er nicht nur die zweitbeste Zeit des Feldes, sondern auch gleich Italienrekord! Der 20-jährige Leiferer durfte sich also berechtigte Hoffnungen auf eine Medaille machen.


Im Finale fuhren die besten acht in verkehrter Reihenfolge. Als Bianchi als Vorletzter an der Reihe war, besetzte gerade der Deutsche Maximilian Dörnbach den obersten Podestplatz. Doch Matteo zeigte von Anfang an groß auf. Bei allen Zwischenzeiten leuchtete eine grüne Nummer auf und am Ende blieb der Bozner (1.00,089 Minuten) 13 Hundertstelsekunden vor dem Deutschen.

Bianchi trumpfte auf der Bahn groß auf. © ANSA / FILIP SINGER


Doch noch war nicht Schluss. Melvin Landerneau betrat als schnellster Mann der Quali die Bahn – und erwischte einen schlechten Start. Der Franzose war bei den ersten Zwischenzeiten immer hinter dem Leiferer und lange sah es so aus, als ob es für Bianchi sogar zu Gold reichen könnte. Hoffnungsvoll saß der junge Südtiroler am Rande und schaute seinem französischen Kontrahenten zu. Zum Schluss drehte Landerneau heftig auf und verwies Bianchi mit einem Vorsprung von 11 Hundertstel auf den 2. Platz. Mit einer Zeit von 59.975 Sekunden war er im Finale der Einzige, der unter einer Minute blieb.
Top in Form
Das wird Bianchis Freude aber keinen Abbruch tun. Mit der Silbermedaille bei der Europameisterschaft hat er nicht nur für das erste Südtiroler Edelmetall in München gesorgt, sondern auch einen großen Meilenstein in seiner Karriere gesetzt. Und er hat seine fantastische Form unterstrichen: Bereits Mitte Juli holte er bei der Bahnrad-EM im portugiesischen Anadia zwei Goldmedaillen in der U23-Klasse. Damit macht der Leiferer einmal mehr klar, dass er ein Kandidat für Olympia 2024 in Paris sein wird.
Multi-EM in München, 1-km-Zeitfahren
Pos.NameLandZeit
1.Melvin LanderneauFRA59,975 sec
2.Matteo BianchiITA/Leifers+0,114 sec
3.Maximilian DörnbachGER+0,250
4.Alejandro Martinez ChorroESP+0,777
5.Rasmus PedersenDEN+0,887
6.Marc JurczykGER+0,904
7.Quentin LafargueFRA+1,055
8.Patryk RajkowskiPOL+1,518

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH