E Rennrad

Verabschiedete sich in seiner Heimatstadt vom Giro-Publikum: Vincenzo Nibali hört zum Saisonende mit dem Radsport auf. © LaPresse / Gian Mattia D'Alberto/LaPresse

Der „Hai von Messina“ hört mit dem Radsport auf

Der frühere Tour-de-France- und Giro-d’Italia-Sieger Vincenzo Nibali will zum Jahresende mit dem Profiradsport aufhören.

Das teilte der 37 Jahre alte Italiener am Mittwoch nach der fünften Etappe des Giro d'Italia, die in seine Heimatstadt Messina auf Sizilien geführt hatte, mit. „Das wird mein letzter Giro sein, am Saisonende höre ich wohl mit dem Profiradsport auf“, sagte Nibali, der für den Rennstall Astana fährt, im italienischen Fernsehen mit Tränen in den Augen.


Der Fahrer mit dem Spitznamen „Hai von Messina“ hatte in seiner Laufbahn alle drei großen Rundfahrten gewonnen: 2014 die Tour de France, 2013 und 2016 den Giro, 2010 die Vuelta in Spanien. Außerdem war er bei den Radsport-Klassikern Mailand-Sanremo (2018) und Lombardei-Rundfahrt (2015, 2017) erfolgreich.

„Ich habe viel erreicht in meiner Karriere“, resümierte er. „Ich habe viel in den Radsport investiert und vielleicht ist jetzt der Moment gekommen, in dem ich der Familie und den Freunden ein bisschen was zurückgeben kann, was ich für die zwei Räder geopfert habe.“

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH