E Rennrad

Chloé Dygert musste nach ihrem Sturz verarztet werden. © APA/afp / MARCO BERTORELLO

Dygert nach schwerem Sturz bei Bewusstsein

Titelverteidigerin Chloé Dygert ist beim Auftakt der Straßenrad-WM in Imola von der Fahrbahn abgekommen und über eine Leitplanke gestürzt. Die US-Amerikanerin hat sich sehr schwer am linken Knie verletzt, ist aber bei Bewusstsein.

Die 23-Jährige hatte auf dem 31,7 Kilometer langen Kurs von Imola bei der Zwischenzeit deutlich geführt und verlor anschließend in einer Kurve die Kontrolle über ihr Rad.


Dygert war nach ihrem Sturz angeschlagen an ihrem Teamfahrzeug zu sehen, sie stieg vorzeitig aus dem Rennen aus. „Sie ist bei Bewusstsein und spricht“, schrieb der nationale Verband später. Genauere Angaben zu ihrem Gesundheitszustand gab es zunächst nicht. Auf Fotos war zu erkennen, dass sich Dygert u. a. das linke Knie aufgeschlitzt hat. Neue Weltmeisterin ist die Niederländerin Anna van der Breggen.

Autor: dpa

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210