E Rennrad

Geraint Thomas (links) kommt wieder besser in Form. © APA/afp / THOMAS SAMSON

Ehemaligem Tour-Champion Thomas geht es besser

Beim früheren Tour-de-France-Champion Geraint Thomas geht es nach seinem Sturz in der ersten Woche körperlich aufwärts. Dies sagte der 35 Jahre alte Radprofi aus Wales vor dem Ruhetag am Montag in den Alpen.

„Ich habe mich zehnmal besser gefühlt. Ich war immer noch am Kämpfen, versteht mich nicht falsch. Es war ein hartes Rennen, aber ich habe es geschafft durchzuhalten“, sagte Thomas, nachdem er auf der 144,9 Kilometer langen Alpenetappe am Sonntag auch Tempo für die Spitzengruppe gemacht hatte.


Am Samstag verlor Thomas, der 2018 das wichtigste Radrennen der Welt gewann, noch über 35 Minuten. Der Routinier kämpft nach einem Sturz mit einer ausgekugelten Schulter, will das Rennen aber fortsetzen. „Was bleibt einem anderes übrig, als die Zähne zusammenzubeißen und weiterzumachen?“, schrieb der Brite in den sozialen Medien. Mit einem Tränen lachenden Emoji fügte er an, er sei „bereit für den Ruhetag“.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos