E Rennrad

Ein Favorit weniger, nach den Aufgaben von Tom Dumoulin und Roman Bardet ist auch Joao Almeida raus. © APA/afp / LUCA BETTINI

Hoffnung aufs Rosa Trikot ade

Der derzeitige Giro d'Italia Vierte Joao Almeida ist nach einem positiven Coronatest aus dem Rennen.

Der 105. Giro d'Italia verliert einen seiner Anwärter auf den Gesamtsieg. Der Portugiese wurde am Donnerstag positiv auf das Coronavirus getestet und musste das Rennen aufgeben. Das bestätigte sein Team UAE.


Vor der 18. Etappe lag Almeida 1:54 Minuten hinter dem Gesamtführenden Richard Carapaz aus Ecuador. Der 23-Jährige gilt allerdings als starker Zeitfahrer und hätte im abschließenden Kampf gegen die Uhr am Sonntag in Verona wohl noch dicke Chancen auf das Podium gehabt. Durch das Aus von Almeida rücken im Gesamtklassement Vincenco Nibali, Pello Bilbao und Emanuel Buchmann einen Rang nach vorne.

Almeida ist auf der schwierigen 17. Etappe eingebrochen und hatte den Anschluss an die absolute Spitze verloren. Über Nacht habe er Grippesymptome bekommen und sei durch einen Schnelltest positiv getestet worden, teilte UAE mit. Alle anderen Tests von Fahrern und Teammitgliedern waren demnach negativ. Almeida hatte wie alle anderen UAE-Fahrer ein Einzelzimmer. Damit wird das Rennen um das Weiße Trikot des besten Jungprofis (unter 25 Jahren) neu eröffnet, wo Almeida über zehn Minuten Vorsprung hatte. Neuer Leader der Sonderwertung ist der Spanier Juan Pedro López, der nach neun Tagen im Rosa Trikot nach dem nächsten Coup greift.

Die 18. Etappe am Donnerstag von Borgo Valsugana nach Treviso ist die letzte Chance für die Sprinter. Auf dem 156 Kilometer langen Teilstück sind nur etwas über 1.000 Höhenmeter zu bewältigen, die letzten 50 Kilometer sind sogar abschüssig.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH