E Rennrad

Jakob Dorigoni holte im azurblauen Trikot Rang 9. © fci

Jakob Dorigoni bei Radcross-EM in den Top-10

Jakob Dorigoni wusste bei der Querfeldein-Europameisterschaft in den Niederlanden zu überzeugen.

Der 23-Jährige aus Pfatten holte am Sonntag am Col du Vam (Drenthe) im Elite-Rennen der Herren den 9. Rang. Dorigoni war damit bester Azzurro. Auf den siegreichen Niederländer Lars Van der Haar fehlten dem jungen Südtiroler 3 Minuten. Silber ging an den Belgier Quinten Hermans (+25 Sek.), Bronze an den ebenfalls aus Belgien stammenden Michael Vanthourenthout (+54).


Wenig zu holen gab es hingegen für Eva Lechner im Elite-Rennen der Damen. Die Eppanerin landete am Samstag wie berichtet auf dem 13. Platz.

Der Bozner Elian Paccagnella holte am Sonntag im Junioren-Rennen Platz 49. Der Sieg ging an den Belgier Aaron Dockx.

Schlagwörter: radsport Radcross em

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH