E Rennrad

Jakob Dorigoni ist nicht zu bremsen © GIOVANNA FRANCO / PHOTORS

Jakob Dorigonis nächster Streich

Zwei Tage nach seinem Sieg in Lamporecchio konnte Jakob Dorigoni am Donnerstag auch beim „35° Trofeo Sportivi di Briga“ triumphieren.

Jakob Dorigoni scheint nicht zu stoppen und eilt von Sieg zu Sieg. Der U-23- Italienmeister im Cyclo-Cross ließ auch in Briga Novarese seinen Gegnern keine Chance und siegte nach 176 Kilometern in einer Zeit von 4:04.18 Stunden. Die Entscheidung fiel auf dem Schotterabschnitt vom letzten Anstieg. Hier konnte der Pfattner seine Klasse und Erfahrung im Cyclo-Cross ausnutzen und als erster die Ziellinie überqueren. Platz zwei eroberte Alessandro Covi, Dritter wurde Samuele Battistella.

Ergebniss des „35° Trofeo Sportivi di Briga“

1. Jakob Dorigoni (General Store bottoli)
2. Alessandro Covi (Team Colpack)
3. Samuele Battistella (Zalf Euromobil Désirée Fior)
4. Christian Scaroni (Petroli Firenze Hopplà Maserati)
5. Ottavio Dotti (Petroli Firenze Hopplà Maserati)
6. Giacomo Zilio (Zalf Euromobil Désirée Fior)
7. Gianluca Milani (Zalf Euromobil Désirée Fior)
8. Davide Casarotto (General Store bottoli)
9. Mattia Bais (Cycling Team Friuli)
10. Edoardo Francesco Faresin (Zalf Euromobil Désirée Fior)

Autor: fp

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..