E Rennrad

Für Guillaume Martin (hier beim Start der Auftaktetappe) ist die Tour de France zu Ende. © APA/afp / BO AMSTRUP

Nächster Corona-Fall bei der Tour: Franzose Martin muss aussteigen

Der Franzose Guillaume Martin ist als dritter Radprofi bei der Tour de France positiv auf Corona getestet worden.

Der Franzose muss damit das Rennen beenden, wie das Cofidis-Team und der Weltverband UCI am Sonntag mitteilten. Martin lag auf dem 14. Gesamtrang in aussichtsreicher Position.


Nach der neunten Etappe stehen für alle Fahrer die ersten obligatorischen Corona-Tests seit dem Tour-Start in Kopenhagen an. Ein weiterer Corona-Test folgt dann noch am letzten Ruhetag. Viele Teams testen aber freiwillig, um Erkrankungen rechtzeitig zu erkennen.

Am Samstagmorgen waren bereits der Norweger Vegard Stake Laengen, UAE-Teamkollege von Tadej Pogacar, und der Franzose Geoffrey Bouchard von der Mannschaft AG2R positiv getestet worden. Vor dem Start der Tour hatten sechs Profis aufgrund von Corona zurückziehen müssen, danach war es im größten Radrennen der Welt lange ruhig geblieben.

Neben Martin beendeten am Sonntag auch noch der Däne Kasper Asgreen wegen Kniebeschwerden und der Portugiese Ruben Guerreiro wegen Krankheit das Rennen. Bei Guerreiro handele es sich aber nicht um einen Corona-Fall, wie das Team EF klarstellte.

Schlagwörter: radsport Tour de France

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH