E Rennrad

Letztes Jahr gewann Letizia Paternoster den Weltmeistertitel. © Soziale Medien

Paternoster nach Horrorsturz am Schlüsselbein operiert

Letizia Paternoster ist nachdem Massensturz bei der Europameisterschaft in München auf dem Weg der Besserung.

Vier Tage nach ihrem schweren Sturz bei den Bahnrad-Europameisterschaften in München ist die Italienerin Letizia Paternoster am Schlüsselbein operiert worden. Wie der italienische Radsport-Verband auf den sozialen Medien mitteilte, wurde die 23-Jährige am Mittwoch in Brescia operiert. Der Eingriff sei erfolgreich gewesen, hieß es.


Die Weltmeisterin im Ausscheidungsfahren war am vergangenen Samstag in dieser Disziplin in einen Massensturz verwickelt gewesen. Dabei hatte sie sich einen dreifachen Bruch des rechten Schlüsselbeins sowie ein Schädel-Hirn-Trauma und Schürfwunden zugezogen. Nachdem sie aufgrund ihrer Kopfverletzung eine Nacht zur Beobachtung im Krankenhaus in München verbracht hatte, war Paternoster zur Operation nach Italien zurückgekehrt.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH