E Rennrad

Martin Bergmeister bei einer Timestation in Richtung Osten.

RAAM: Bergmeister schwitzt bei 45 Grad in der Wüste

Am Dienstagabend (MESZ) ist in Oceanside beim Race Across America, dem Non-Stop-Radrennen quer durch die USA, der Startschuss gefallen. Dem Südtiroler Martin Bergmeister wurde auf Anhieb alles abverlangt.

Die ersten Kilometer stand für die 39 Ausdauersportler langsames aufwärmen auf dem Programm, ehe sie rasch auf die erste Probe gestellt wurden. Richtung Palm Springs pfiff den Radsportlern heißer Wind entgegen, der das Quecksilber auf bis zu 45 Grad steigen ließ.

Martin Bergmeister überstand seine erste Schwächephase mit Bravour und passierte die erste Zeitnahme in Borrego Springs 2 Stunden früher als geplant. Mittlerweile ist er am 2. Tag bereits in Richtung Salome unterwegs. Für den 57-jährigen Brixner ist dies die 2. RAAM-Teilnahme nach 2016. Er wird von einem 10-köpfigen Team betreut, das ihn bis an die US-Ostküste begleitet. Dafür hat er bis zum 23. Juni Zeit.


Vor seiner Reise in die USA hat SportNews mit Martin Bergmeister dieses Interview geführt.

Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210