E Rennrad

War einer der großen Favoriten, musste sich aber deutlich geschlagen geben: Filippo Ganna. © ANSA / DEAN LEWINS

Rad-WM: Norweger Foss überrascht, Ganna enttäuscht

Der Norweger Tobias Foss hat bei den Straßenrad-Weltmeisterschaften im australischen Wollongong überraschend den Titel im Einzelzeitfahren gewonnen.

Der 25-Jährige holte sich am Sonntag auf dem 34,2 Kilometer langen Parcours in 40.02 Minuten mit 2,95 Sekunden Vorsprung auf den Schweizer Stefan Küng den Sieg.


Den dritten Platz belegte der belgische Vuelta-Champion Remco Evenepoel mit einem Rückstand von neun Sekunden. Ex-Tourchampion Tadej Pogacar (Slowenien) und der favorisierte Titelverteidiger Filippo Ganna (Italien) landeten nur auf den Plätzen sechs und sieben.

Die Azzurra Vittoria Guazzini hat sich den U23-WM-Titel bei den Frauen geholt. © APA/afp / WILLIAM WEST

Zum Auftakt der WM die Italienerin Vittoria Guazzini den Titel bei den U23-Frauen geholt. Zweite wurde die Niederländerin Shirin van Anrooij (1:48 Minuten zurück), vor der Deutschen Ricarda Bauernfeind (+2.47 Minuten). Das Frauen-Zeitfahren gewann die Niederländerin Ellen van Dijk in 44.28 Minuten. Für die 35-Jährige war es der dritte Titel nach 2013 und 2021. Die Plätze zwei und drei belegten die Australierin Grace Brown (+12 Sekunden zurück) und die Europameisterin Marlen Reusser aus der Schweiz (+41 Sekunden).

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH